Was kann man sehen, wo kann man übernachten und essen

Bahnhöfe

Kutno
Łowicz
Piotrków Trybunalski
Sieradz
Skierniewice
Der Bahnhof der Warschau-Wiener Bahn in Skierniewice wurde 1875 nach dem Entwurf von Jan Heurich-Vater unter der Aufsicht von E. Kapliński errichtet. Die Architektur des Bahnhofs in Skierniewice ähnelt der in der zweiten Hälfte des 19. Jh. modernen neogotischen Verteidigungsarchitektur. In dem Bauentwurf wurde die englische Gotik mit Ziegelgotik von Nordeuropa verknüpft.

Der historische Charakter des Bahnhofkomplexes der Warschau-Wiener Bahn in Piorków Trybunalski wird durch folgende Elemente verliehen: ein monumentales, gemauertes Gebäude des Bahnhofs und eine Bahnsteigüberdachung sowie auch: Büro-, Wohn- und Abfertigungsgebäude, ehemalige Pumpstation, Lokschuppen, Lager, mechanische Werkstätte sowie Gebäude der Ordnungsbehörde. Diese Gebäude wurden 1864 errichtet oder zu Ende gebaut und um die Jahrhundertwende des 19. und des 20. Jhs. umgebaut. Ein Teil der Gebäude hat heute andere Funktionen – es befinden sich hier z.B. eine Polizeidienststelle, eine Bibiliothek oder Büro- und Wirtschaftsgebäude.

Hotel suchen

Hotels suchen

 

unsere Fotogalerie

fot. Tomasz Koralewski -1337467928
Gothic Burghof in Oporów - eine der besterhaltenen Burgen in Polen
fot. Tomasz Koralewski

fot. Marek Lawin -1424179751
Der Jüdische Friedhof in der Bracka Strasse
fot. Marek Lawin